-

Ein Brieföffner als Papiermesser

home

Neues

Tipps zum Falten

Tipps zum Zuschneiden

Grundformen

Papier / Bücher

Anleitungen (diagrams)

Modelle (1999-2001)

Origamikalender

Peterpaul Forcher

Kurse

Treffen

Links

Videos

Kontakt


Dieses Papiermesser, das eigentlich ein Brieföffner sein soll, gehört bei vielen Papierfaltern bereits zur Standardausstattung. Gefaltete Kanten, die vorher mühsam mit Taschenmesser, Küchenmesser oder Cutter durchtrennt wurden, lassen sich nun schnell und genau schneiden.

Im origamiseitenshop kann man das Messer bestellen.
Länge des Letter-Cutters: ca. 6cm.

Die Klinge, die beim Schneiden genau in der gefalteten Kante des Papiers entlangfährt, ist so raffiniert eingebaut, dass keine Verletzungsgefahr beim Schneiden besteht.

Das Messer ist zum Schneiden von „normalem“ Papier geeignet. Bei zu dickem oder zu faserhaltigem Papier verhakt sich die Klinge.

Sogar kleine Quadrate (z.B. 5cm x 5cm) lassen sich schnell und sauber halbieren oder vierteln. Auch das Zuschneiden von gleich breiten Streifen ist durch wiederholtes Halbieren kein Problem.